Seinen bislang größten Erfolg feierte der 1944 in Augsburg geborene Elmar Wepper als Hauptdarsteller in Doris Dörries vielfach ausgezeichnetem Familiendrama KIRSCHBLÜTEN – HANAMI (2008). Für seine Verkörperung des verzweifelten Witwers Rudi erhielt er neben dem Bayerischen Filmpreis auch den Deutschen Filmpreis als Bester Hauptdarsteller sowie eine Nominierung zum Europäischen Filmpreis 2008. Zuvor hatte er bereits in einer Nebenrolle in DER FISCHER UND SEINE FRAU (2005) für Dörrie vor der Kamera gestanden. Die Rolle als grantiger Taxifahrer Hartmut in der Komödie DREIVIERTELMOND (2011) stellte gleichsam die zweite Zusammenarbeit mit Regisseur Christian Zübert dar, der ihn bereits in seinem Publikumserfolg LAMMBOCK (2001) in einer Nebenrolle besetzt hatte. 2017 war Wepper in der Fortsetzung LOMMBOCK zu sehen. 2019 wird er in Doris Dörries KIRSCHBLÜTEN-Fortsetzung KIRSCHBLÜTEN UND DÄMONEN erneut als Rudi auf die Leinwand zurückkehren.

Seit den 1970-er Jahren gehört Wepper bereits zu den profiliertesten Schauspielern Deutschlands. Seinem ersten Filmauftritt in der Komödie HEUTE BLAU UND MORGEN BLAU (1957, Regie: Harald Philipp) folgte zunächst ein Studium der Theaterwissenschaften und Germanistik. Große Bekanntheit erlangte er durch die TV-Serien „Polizeiinspektion 1“ (1976-84) und „Zwei Münchner in Hamburg“ (1989-1993), wo er, wie auch in der ZDF-Serie „Unsere schönsten Jahre“ (1983-85), an der Seite von Schauspielkollegin Uschi Glas spielte. 1990 wurden Elmar Wepper und Uschi Glas mit dem Bambi als beliebtestes Filmpaar ausgezeichnet.

GRÜNER WIRD’S NICHT, SAGTE DER GÄRTNER UND FLOG DAVON ist nach den überaus erfolgreichen Produktionen KIRSCHBLÜTEN und DREIVIERTELMOND bereits der dritte Film von Majestic Filmverleih mit Elmar Wepper in der Hauptrolle.



!-- SCRIPTS -->